Public Relations

Das IPRAC-Prinzip: Jede Aufgabe, jedes Problem braucht eine individuelle, maßgeschneiderte Lösung. Es gibt kein Schema – aber Standards, Qualitätsstandards zum Beispiel, vor denen jede Lösung bestehen muss. Qualität bedeutet für uns vor allem eines: die Zufriedenheit unserer Kunden mit den Ergebnissen unserer Arbeit.

Herkömmliche PR ist an Kästchen-Denken gewöhnt: entweder – oder. Entweder klassische Unternehmens- oder moderne Marketing-Kommunikation. Wir bevorzugen den gesamtheitlichen Ansatz. Denn unsere lange Erfahrung hat uns Pragmatismus gelehrt. Je nach Aufgabe steht einmal das Unternehmens-Image im Vordergrund, ein anderes Mal das Produkt, die Marke. Von uns konzipierte PR-Programme decken alle Facetten der Kommunikation und alle Disziplinen der Public Relations ab, soweit sie zur Lösung der Aufgabe beitragen können. Image- und Marken-PR haben für uns den gleichen Stellenwert. Nur der Erfolg unserer Kunden zählt.



Die Aufgabenbereiche, in denen sich unsere erprobte Methodik bewährt hat, umfassen:

Corporate Positioning
Basis aller sinnvollen, zielgerichteten Kommunikation ist das Selbstverständnis eines Unternehmens (oder einer sonstigen Organisation). In einem Research- und Definitions-Prozess erarbeiten wir mit unseren Kunden die Grundlagen ihrer Unternehmens-Identität (Corporate Identity) sowie ihrer Positionierung im Wettbewerbs-Umfeld. Mit der Entwicklung von Unternehmens-Grundsätzen und -Leitbildern sowie entsprechenden Kommunikations-Strukturen und -Techniken helfen wir, die Positionierung innerhalb des Unternehmens zu verankern.
Reputation Management
Die Reputation eines Unternehmens ist sein virtuelles und äußerst empfindliches Kapital. Es gegen unterschiedlichste Gefährdungen abzusichern, ist eine komplexe Aufgabe, die das geordnete Zusammenspiel etlicher Kommunikations-Aktivitäten erfordert: Akribisches Issue Monitoring identifiziert frühzeitig Warnsignale, zum Beispiel Einstellungs-Veränderungen in Stakeholder Gruppen. Die Entwicklung von Szenarien eröffnet neue Denkmuster. Trainings bereiten Unternehmens-Verantwortliche darauf vor, sich in ungewohnten, kritischen Situationen flexibel zu verhalten und mit glaubwürdiger Kommunikation die Reputation des Unternehmens zu bewahren.
Corporate Social Responsibility
Soziale Verantwortung ist für die Mehrzahl der Unternehmen eine Selbstverständlichkeit und nicht zuletzt ein Aspekt ihrer Reputation. Unternehmens-Aktivitäten im Sinne von Corporate Social Responsibility werden in der Öffentlichkeit jedoch auch kritisch gesehen, dann vor allem, wenn das Thema mit unzureichender Sensibilität angegangen wird. Wenn soziales Verhalten überwiegend aus Absichtserklärungen zu bestehen scheint, wenn es der Unternehmens-Realität womöglich sogar widerspricht, kann es sich sehr leicht kontraproduktiv auswirken. Wir beraten unsere Kunden hinsichtlich glaubwürdiger Engagements und ihrer Umsetzung in Kommunikation.
Employee Communication
Kommunikation beginnt „zu Hause“. Die eigene Belegschaft ist eine Zielgruppe, die allerhöchste Aufmerksamkeit verdient. Nur gut informierte Mitarbeiter sind auch motivierte Mitarbeiter, die die besseren Arbeitsergebnisse erbringen und  als kompetente und glaubwürdige  Botschafter für ihre Unternehmen eintreten. Für die motivierende Information erarbeiten wir passende Inhalte und setzen die jeweils wirksamsten Kommunikations-Instrumente ein: Mitarbeiterzeitung, Intranet, Events und Dialog-Veranstaltungen.
Stakeholder Communication
Um das Wohlergehen eines Unternehmens abzusichern, muss mit weitaus mehr Zielgruppen kommuniziert werden als etwa nur mit Kunden und Mitarbeitern. Für alle, die – im Positiven wie im Negativen – ein Interesse an der Entwicklung des Unternehmens haben, müssen langfristige Kommunikations- und Beziehungsstrategien existieren. Wir erarbeiten sie und setzen sie um.
Issue Monitoring
Entwicklungen vorherzusehen, kann überlebenswichtig sein. Welche Strömungen in der Politik relevant werden, welchen Themen sich NGOs zuwenden, welche technischen Entwicklungen und welche Verbraucher-Trends das eigene Unternehmen beeinflussen könnten – auf diese Fragen und noch viel mehr muss es jederzeit Antworten geben. Um auch auf Unerwartetes optimal reagieren zu können, bedarf es einer funktionierenden Monitoring-Struktur. Wir bauen sie auf und schulen unsere Kunden in der Praxis des Issue Monitoring.
Crisis Management
Niemand ist für immer auf der sicheren Seite. Denn nicht alles lässt sich planen. Krisen, ob hausgemacht oder von außen herangetragen, können auch das bestgeführte Unternehmen ins Schlingern bringen. Und wenn das Undenkbare geschieht, kommt es viel eindeutiger als im geschäftlichen Alltag darauf an, das Richtige zu tun und das Richtige zu sagen. In der Krise zählen nämlich nicht nur handfeste Fakten, sondern in ganz besonderem Maße auch die Emotion. Wir bereiten unsere Kunden darauf vor und beraten sie im Ernstfall bei Krisen-Management und -Kommunikation.
Public Affairs
Die politische Kommunikation, die Interessenvertretung gegenüber Ministerien, Parlamenten und Behörden, das Politikmanagement und die Beziehungen zwischen Wirtschaft und Politik sind für Großunternehmen von vitalem Interesse und spielen für mittlere und kleinere Unternehmen eine immer wichtigere Rolle – zumal EU-Politik und -Gesetzgebung zunehmend auch national Einfluss haben.
Ein „guter Draht“ zu Entscheidungsträgern in Regierungen und Parlamenten sowie in der Administration, wo politische Vorgaben umgesetzt werden, ist deshalb unerlässlich. Dabei zeigt sich, dass die direkte Ansprache von Parlamentariern, Ministern, Abteilungsleitern und Referenten durch die Unternehmen selbst (statt allein durch Verbände) von den Angesprochenen ausdrücklich begrüßt wird. Monitoring, gezielter Kontaktauf- und -ausbau, Erstellung von (auch fachtechnischen) Positionspapieren, Durchführung von fachspezifischen Workshops und Tagungen zählen zum Instrumentarium effizienten Politikmanagements, das IPRAC.de in Berlin und Brüssel anbietet.
Media Relations
PR ist mehr als ein guter Draht zur Presse. Rückgrat und wesentliches Element der Public Relations ist und bleibt die Medienarbeit jedoch. Sie ist auch heute noch die „Königs-Disziplin“ der PR, gründet sich auf die Glaubwürdigkeit redaktioneller Berichterstattung und kann zum Aufbau und zur Pflege von Marken wesentlich beitragen – wenn sie mit Kompetenz betrieben wird. Wir übernehmen die Medienarbeit für unsere Kunden gegebenenfalls komplett, als externe Pressestelle. Unsere Tätigkeit reicht von der Auswahl der richtigen Medien über die Pflege guter, vertrauensvoller Kontakte zu wichtigen Journalisten bis zur Umsetzung Unternehmens-relevanter Informationen in gute Texte. Neben den klassischen, textbasierten Medien (Print, Radio, Website) bekommen audiovisuelle Varianten eine stetig steigende Bedeutung.
Online Communications/Web 2.0
Eine eigene Website zu haben, ist für jede Organisation, für jedes Unternehmen inzwischen ein Muss. Denn schon seit geraumer Zeit ist das Internet das wichtigste und vielseitigste Informations-Medium; in ihm nicht präsent zu sein, kann sich niemand mehr erlauben. Wir entwickeln für unsere Kunden individuelle, attraktive Websites und übernehmen auf Wunsch die regelmäßige Pflege und Aktualisierung. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, sich in der neuen Kommunikations-Kultur des Web 2.0 zu bewegen.
Promotions und Event PR
Wenn Informationen zu Erlebnissen werden, wenn aus dem unmittelbaren Kontakt zur Zielgruppe Verständnis und Begeisterung entstehen sollen oder wenn sich das Unternehmen dem direkten Dialog stellt, dann verlassen sich unsere Kunden auf unsere Expertise in der Konzeption und ebenso kostengünstigen wie effizienten Durchführung von Events unterschiedlichster Art, von der Modenschau bis zum Kongress, von der Roadshow bis zum Konzert oder zum Messeauftritt.
Über Einzelheiten unserer Dienstleistungen, und wie sie unseren Kunden nützen, informieren wir gern im persönlichen Gespräch.